Einblicke

27.04.2021

Helmut: Nach der Pensionierung mit viel Kraft direkt rein ins Ehrenamt

Nach seiner Pensionierung vor sieben Jahren wollte Helmut unbedingt seine Kraft fürs freiwillige Engagement nutzen. Seine Wahl fiel auf die ehrenamtliche Mitarbeit im Oxfam Shop am Ku’damm. In dem Secondhand-Laden macht der ehemalige Verwaltungsbeamte für die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam „Überflüssiges flüssig.“

© Oxfam (Fotocredit: Nikola Kallweit)

Ich bin Helmut, 71, und seit sieben Jahren pensioniert. Fast genauso lange engagiere ich mich ehrenamtlich im Oxfam Shop am Kurfürstendamm. Mitten zwischen den Boutiquen der Luxusmarken verkaufe ich mit meinen rund 65 Kolleg*innen – auch alles Ehrenamtliche – Gebrauchtes für den guten Zweck. Unser Motto: „Wir machen Überflüssiges flüssig“. Dieses Überflüssige kann alles sein, was Menschen aussortieren, aber zu schade zum Wegwerfen finden: Kleidung, Schuhe, Bücher, CDs oder Spiele. Ich bin für den Bereich „Dies und Das“ zuständig. Dazu gehören Haushaltswaren wie Gläser und Geschirr, Deko- und Büroartikel – und mein Spezialgebiet Fotoalben und Fotoapparate.

All das können die Leute bei uns als Sachspende abgeben – Hauptsache es ist noch gut erhalten, damit wir es an Menschen weiterverkaufen können, die daran noch lange Freude haben. Was wir an Gewinn machen, geht an Oxfams Arbeit in der humanitären Hilfe, der Entwicklungszusammenarbeit oder fließt in politische Kampagnen. Damit kann ich mich identifizieren, dafür stehe ich gern im Laden. Wie alle im Team nehme ich Sachspenden entgegen, sortiere und preise sie aus. Wir dekorieren die Ware im Laden, gestalten die Schaufenster, beraten und kassieren. Das macht großen Spaß – ich habe also auch selbst viel von meinem „Job im Shop“.

Besonders gern komme ich mit Menschen ins Gespräch – das war schon im Berufsleben so. Ich war Verwaltungsbeamter und Fachbereichsleiter im Sozialamt. Da hatte ich es oft mit Menschen in Not zu tun. Jetzt ist das nicht mehr unmittelbar der Fall, aber es ist ein gutes Gefühl, dass mein Ehrenamt dazu beiträgt, dass sich das Leben anderer – in diesem Fall tausende Kilometer entfernt – zum Besseren verändert.

 

„Doch nur zu entspannen, liegt mir nicht: Ich wusste schon bei meiner Pensionierung, dass ich mir ein Ehrenamt suchen möchte. Ich habe noch zu viel Kraft und Power zum Stillsitzen!“

Helmut

Im Oxfam Shop sind wir ein buntes Team von der selbstständigen Coachin bis zum Pensionär. Trotz aller Unterschiede verstehen wir uns super! Wie manche meiner Kolleginnen und Kollegen habe ich eine zusätzliche Aufgabe im Shop: Ich bin mit einer weiteren Freiwilligen für die Bewerbungsgespräche mit Menschen, die sich für das Ehrenamt bei uns interessieren, zuständig. Dabei hilft mir meine Menschenkenntnis aus der Zeit in der Verwaltung sehr – eine tolle Fügung, dass ich meine alten Fähigkeiten im Oxfam Shop einbringen kann.

Ich bin auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen, wollte aber immer in die Großstadt. 1972 war es soweit. Nach 50 Jahren bin ich „gelernter Berliner“. Für Besuche bei meiner Familie oder für den Urlaub zieht es mich aber immer noch an die Nordsee. Doch nur zu entspannen, liegt mir nicht: Ich wusste schon bei meiner Pensionierung, dass ich mir ein Ehrenamt suchen möchte. Ich habe noch zu viel Kraft und Power zum Stillsitzen!

Im Oxfam Shop habe ich eine Aufgabe gefunden, die Spaß macht, mich mit spannenden Menschen in Kontakt bringt, über den Secondhand-Gedanken einen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz leistet und dazu beiträgt, dass sich Menschen im Globalen Süden aus der Armut befreien können, sie Kriege und Katastrophen – wie jetzt die Pandemie – besser überstehen. Oxfam will auch die Strukturen, die zu dieser Not und Ungleichheit führen, auf Dauer verändern – das ist kein leicht zu erreichendes Ziel, aber ein realistisches. Dass ich ein Teil davon bin, macht mich stolz.

Oxfam

Oxfam ist eine globale Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die mit Überzeugung, Wissen, Erfahrung und vielen Menschen leidenschaftlich für ein Ziel arbeitet: eine gerechte Welt ohne Armut. Bei Krisen und Katastrophen rettet Oxfam Leben und hilft, Existenzen wieder aufzubauen. Doch kurzfristige Hilfe alleine reicht nicht. Deshalb arbeitet Oxfam langfristig in 67 Ländern mit 3.500 lokalen Partnern zusammen.

jetzt informieren