Sport

Egal ob Fußball, Tennis oder Schwimmen - mit rund 2.500 Sportvereinen in Berlin ist für alle was dabei. Das Aktionsfeld Sport zeigt, wie vielseitig der Sport in Berlin gelebt wird und wie wichtig das freiwillige Engagement von Klein und Groß im Sport ist. 

© pixabay (pexels)

3...2...1... Los! Jetzt starten wir auch mit dem Aktionsfeld Sport. Sport ist wichtig für unsere körperliche Fitness. Vor allem in Zeiten von Home Office merken wir doch alle, wie eine Runde Laufen oder Yoga unser Wohlbefinden steigert. Doch Sport kann auch unserer seelischen Fitness helfen: in Sportvereinen kommen wir zusammen. Gemeinsam Sport zu treiben macht Spaß, man kommt ins Gespräch und lernt neue Leute kennen. Dies wissen auch die 700.000 Berlinerinnen und Berliner, die in Sportvereinen “sporteln” und sich engagieren. 

Sport leistet also einen wichtigen Beitrag für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Er fördert das Gemeinschaftsgefühl in unserer Stadt und gibt auch neuen Berlinerinnen und Berlinern eine Möglichkeit, schnell neue Bekanntschaften zu finden. Auch für die Integration, Inklusion und Diversität leistet der Sport einen wichtigen Beitrag indem wir durch gemeinsames Spiel und Spaß Vorurteile überwinden und die Gemeinschaft stärken. 

Doch Sport ist weit mehr als eine Freizeitbeschäftigung. Sport und Sportvereine sind auch Orte des Lernens. Sei es das Lernen eines neuen Bewegungsabfolge, einer besonderen Atemtechnik oder einer ganz neuen Sportart. Sport und Bewegung sind daher wichtig für eine ganzheitliche und lebenslange Bildung: “Sie beeinflussen die sprachliche, körperliche, emotionale, intellektuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.” (Kultusministerkonferenz 2020) 

Im Aktionsfeld “Sport” würdigen wir daher das vielseitige Engagement, das weit mehr kann als uns nur zum Schwitzen zu bringen. 

Partner für dieses Aktionsfeld ist der Landessportbund Berlin e.V. Er vertritt mit gemeinsamer Stimme 2.600 Sportvereine in Berlin. Mit dem Familiensportfest im August gibt es ein weiteres sportliches Highlight in diesem Jahr, das so nicht nur mit der Fußball-EM und Olympia ganz im Zeichen des Sports steht. Statt im Olympiapark zieht das Sportfest dieses Jahr in die Kieze Berlins. Damit werden auf besondere Weise die vielen Berliner Sportvereine und die verschiedenen Angebote hervorgehoben. Alle sind eingeladen zu einem Tag voller Sport, Spiel und Spaß! Weitere Informationen zum Familiensportfest gibt es hier

Leidenschaft. Engagement. Herzblut – das ist die Motivation der #führungskräfte, die sich ehrenamtlich im Sport engagieren. Hier kommen sie zu Wort: 

Partner

LANDESSPORTBUND Berlin e.V.

Der Landessportbund Berlin – am 29. Oktober 1949 gegründet – ist der freie und unabhängige Zusammenschluss der im Land Berlin tätigen Sportfachverbände, ihrer Unterorganisationen des Amateursports sowie die Bezirkssportbünde. Der Landessportbund Berlin ist ordentliches Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes. 

Im Landessportbund sind zurzeit 83 Mitgliedsorganisationen mit etwa 2.600 Vereinen zusammengeschlossen, in denen etwa 670.000 Mitglieder registriert sind. Wir sind die größte zivilgesellschaftliche Vereinigung im Land Berlin. Die fast 60.000 ehrenamtlichen Helfer*innen engagieren sich in ihrer Freizeit für den Sport. Sie helfen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei der Gestaltung einer sinnvollen und gesunden Freizeitbeschäftigung.  

Zu den Aufgaben des Landessportbunds zählen insbesondere die Koordinierung sämtlicher Aktivitäten im Freizeit-, Breiten- und Leistungssport in enger Verbindung zum Sport an Schule und Hochschule sowie zu den Sportwissenschaften. Grundlage aller sportlichen Betätigungsmöglichkeiten sind die in den Fachverbänden zusammengeschlossenen Sportvereine. 

Kontakt:

Alexander Fuchs 
Leiter Stabsstelle Grundsatzfragen

E-Mail: alexander.fuchs@lsb-berlin.de 

www.lsb-berlin.net 

Zur Partnerseite